Veranstaltung ZAC Sommervarieté 2017

Sie haben jetzt die Möglichkeit, beim Ticketkauf unser Varieté-Menü dazu zu buchen. Sollten Sie keines wünschen, belassen Sie die Anzahl der Menüs bei "0".

Serviert wird das Varieté-Menü vor der Vorstellung um 18 Uhr in unserer Gaststätte Rotkehlchen (sonntags im Anschluss an die Vorstellung).


Das 37. Programm:


Juno ist einmal mehr in diesem Sommer der Gastgeber für die Bild
sympathischen Künstler zum ZAC-Variete in der Waggonhalle Marburg. Mit
neuen und bewährten Experimenten wird er gemeinsam mit den
wunderbaren Musikern des Varietéorchesters „Jazzrobots“ das Publikum
durch das Programm führen. Diesmal erzählt er uns eine Geschichte um
eine Zeitmaschine und schafft ein kleines Wunder in einem Schmelztigel.
Lassen wir uns überraschen. Und er freut sich natürlich wie immer auf seine
großartigen Kollegen, die in diesem Sommer unsere Gäste sein werden.
www.juno-zauber.de



BildAnnette Will, Schlappseil-Artistin, kommt Spielerisch-verträumt,
schwungvoll-elegant und herausfordernd komisch zu uns auf die Bühne,
Auf dem schlappen Seil verblüfft sie mit einem geschmeidigen Balance-
Act. Am Rande des möglich erscheinenden, steigert sie das Staunen ins
Unermessliche, indem sie sich Keulen und Einrad auf das pendelnde Seil
reichen lässt.
Mit ihrem flippigen Charme, verrückter Musik und artistischer Perfektion
führt Annette Will das Publikum von atemloser Spannung zu stürmischem
Applaus.
anettewill.de



BildGreen Gift, sind dem Marburger Varieté-Publikum sicher noch in bester
Erinnerung seit sie uns im Jahr 2013 als „Frau Bonse und der Michael“
an ihren kulturellen Aktivitäten und Erfahrungen teilhaben lassen. Sie
kommen gerne wieder hierher zurück, um uns ihre neuesten
Erkenntnisse und Übungen zu demonstrieren. Das Innovative Künstler-
Duo aus Berlin überrascht immer wieder mit neuen fantasievollen
Interpretationen artistischer Techniken, z.B. Atom kreist um Atom,
Mensch verbindet sich mit Molekül - das Muster des Lebens entsteht.
Sind es wirklich noch die beiden Akrobaten, die den Fluss der Bewegung
lenken? Oder schweben die beiden bereits inmitten der
Elementarteilchen und sind selbst ein Teil der kosmischen Harmonie?
Im Makrokosmos von Stefanie Bonse und Michael Korthaus
verschmelzen Akrobatik, Jonglage und Artistik zu einem ästhetischen
Gesamtkunstwerk, das beim belgischen Zirkusfestival mit dem
„Prix du Jury de la Presse“ ausgezeichnet wurde.
www.greengift.de



BildSchlicht elegant, mitreißend dynamisch und aufregend schnell. Mit dem Understatement eines Gentlemans präsentiert Claudius Specht eine stilvolle Jonglier-Performance. Er jongliert Keulen, Becher und die Gesetze der Physik. Doch er jongliert sie nicht nur, er lässt sie förmlich tanzen. Exakt und in atemberaubendem Tempo formen sie sich zu unglaublichen Mustern und Kombinationen in der Luft.



Ein Tango auf Händen: Die 2 Trux zeigten schon in mehr als 20 Ländern weltweit ihre Bildaußergewöhnliche Partnerakrobatik. Mit graziler Leichtigkeit trägt die attraktive Claudia charmant und elegant ihren Partner Michael auf Händen, zu erotischen Tangoklängen stemmt sie ihn lässig und scheinbar mühelos in ungeahnte Höhen. Eine perfekte Symbiose aus Partner- und Handstandakrobatik, die einmalig ist.



Wir sind nicht nur glücklich, sondern auch sehr stolz auf die Bild
wunderbare Tatsache, dass wir zu den wenigen Varietees in
Deutschland zählen, die ihre Programme durch Life-Musik bereichern.
Natürlich wieder dabei, unsere hervorragende Varieteband, die
„Jazzrobots“. Das Quartett mit Schlagzeug, Piano, Bass und Saxophon
genießt die Begeisterung einer stetig wachsenden Fangemeinde. Sie
werden, wie schon die letzten Jahre wieder die musikalischen Akzente
im Programm setzen.






Bild

Bild

Bild

Bild